Überleben mit NOTFALL RUCKSACK – Vom KATASTROPHENSCHUTZ empfohlen | Survival Mattin



►15% RABATT bei Rhinoshield mit dem Code: “MATTIN15”
►Zu Rhinoshield:

Überleben mit NOTFALL RUCKSACK – Vom KATASTROPHENSCHUTZ empfohlen | Survival Mattin

Webseite vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

⬇️ INVENTAR vom NOTFALL Rucksack ⬇️
Notfallrucksack (leer): (*)
Atemschutzmaske: (*)
Radio: (*)
Blaue Decke: (*)
Erste Hilfe SET: (*)
Taschenlampe: (*)
Dokumentenmappe (feuerfest): (*)
Tasche für Kleidung: (*)

Surviva Mattin Hymne von Lukas Litt:

© Copyright Filminhalte sind Eigentum von „u.ü.n.k. Production“

Bei den mit (*) markierten Links handelt es sich um Partnerlinks durch welche ich eine kleine Provision bekomme, wenn ihr auf die LINKS raufklickt und etwas bestellt. Wer mich unterstützen mag, ist dadurch herzlich eingeladen. Dadurch entstehen euch natürlich keine zusätzlichen Kosten.

44 comments

  1. ich will gar nicht daran denken, was mit den Menschen passiert die noch ned einmal das nötige Geld für so einen Rucksack PLUS Inhalt so über haben.
    Klar kann man solche Rucksäcke auch komplett bestellen, aber das kostet nunmal auch teiweise echt Geld.
    Vorteil, man hätte halt auch einen Schlafsack, ein Messer, Kompass und Kochset dabei. Eventuell auch noch so etwas wie das Kukri von Fritz. Was ja wirklich
    fast universal einsetzbar ist!
    Aber mal ehrlich, für die meisten Menschen wäre so eine Situation dann wohl das Ende ziemlich sicher. Da will ich mich auch ned rausnehmen, denn ich habe
    ebenfalls weder Ahnung noch so einen Rucksack parat.

  2. Die Ämter sind doch sonst immer so konkret… naja 😅 Mattin mit Fritz und PJ DIE ADRESSE ♥️

  3. Jemand ohne Erfahrung übersteht das keine zwei Nächte ohne Hilfe.

  4. Alternative zur Plane/Tarp: Müllbeutel. Können auseinandergeschnitten werden (Schere aus dem Erste Hilfe Paket :P) und können dann als leichter Schutz gegen Regen helfen; oder auch am Körper getragen; oder halt für schmutzige Kleidung.

  5. Moin Maddin, ich würde mich mal über einen etwas anderen Beitrag freuen: bei fast allen Beiträgen der meisten Outdoor-Survivalists zum Thema Escape / Notfallrucksack / Überleben liegt der Fokus auf einzelne Personen, ggf. mal zu zweit oder mit Hund. Was ist deine Meinung, wenn es um Familien geht? Also konkret: ich habe drei kleine Kids, wohne in der Stadt, Frau und Kids könnten wohl nicht mal eben mehrere Tage wandern oder "knochenharte" Shelter bauen und von Luft und Liebe leben… was empfiehlst du an Ausrüstung, Escape-Pläne, erste Schritte…? Grüße!!!

  6. Hallo ich finde du könntest mall ein Video machen wo du vorschlägst was man brauch für den ernst fall bei einer klein Familie von 4 Personen(z.b. Mutter, Vater und zwei Kindern) und ein Tier.?

  7. Einige Meter Schnur bzw. Paracord wäre sicher auch eine gute Idee, damit die Mullbinde im Notfall auch für den vorgesehenen Zweck nutzbar wäre. 😉 Aber selbst ich als nicht Bushcrafter würde ohne lange drüber nach zu denken, definitiv wie du auch noch ein Taschenmesser und wenigstens Zündhölzer (im Plastik-Zipbag) mitnehmen und anstelle der Regenjacke meinen grossen Regenponcho vom Ikea lol, den könnte man dann auch als (kleines) Tarp nutzen. Aber manchmal gibt es ja selbst im Wald so kleine Hütten, oder Jägerausgucke mit Dach (allerdings zu eng zum drin schlafen) oder gedeckte (nicht volle) Holzlager, teils gedeckte Picknickplätze bei Feuerstellen, etc.
    PS: In der Schweiz wird empfohlen, mind. 3 Liter pro Tag und Person für mindestens 3 Tage zur Verfügung zu haben (nicht für den Notfallrucksack aber für zuhause, Z.B. bei Blackout, usw.)Diese 3 Liter pro Tag sollen dann reichen fürs trinken, kochen und die Körperreinigung und Geschirrreinigung.

  8. Ich habe auch so'n Rucksack, habe den aber mit weiteren Sachen aufgstockt(Plane, Brenner, Messer, Säge, etc.)

  9. 14:40 ich finde ein messer ist wichtig aber den Rucksack hättetst du auch mit der Schere aus dem erste Hilfe set zerschneiden können

  10. Hey Mattin,
    Ich würde aus dem Feuerzeug eher ein Sturmfeuerzeug machen, da dieses meist robuster ist und man damit eigentlich eine Garantie hat ein Feuer an zu kriegen. Mit dem normalen Feuerzeug läuft man bei Sturm oder Regen eher Gefahr keines an zu kriegen, da der Wind oder Regen das Feuerzeug immer wieder aus pusten/löschen würde.

  11. Werbung schön und gut, finde rhinoshield an sich auch top von der Qualität. Aber dass sie ihre werbenden Influenza dazu bringen sonen scheiß zu verbreiten, wie zB ein Smartphone mit dem case auf nen Stein zu ballern ohne dass etwas passieren kann ist kompletter Schwachsinn. Nur weil das Gehäuse keine Kratzer oder Sprünge im Glas abbekommt, bedeutet dass nicht dass so ein stoß nicht die smt/tht und andere Komponenten beschädigen kann. Ich arbeite nun seit 10 Jahren in einem elektronischen prüflabor und bin auch zuständig für Reparaturen aller möglichen Platinen und 90% der Schäden sind durch Stöße entstanden. Dort sind Kratzer, Sprünge im Glas etc. nebensächlich. Komplett fahrlässig auf die Art und Weise das Produkt zu bewerben. Sehr schade.

  12. Rettugsdecke, Feuerzeug Un da nich jeder Mensch ohne anzünder n Feuer machen kan grillanzunder in Würfelform

  13. der Notfallrucksack ist dafür zusammen gestellt erstmal in eine Unterkunft zu kommen. Da kann im schlimmsten Fall nicht sofort essen zur verfügung gestellt werden etc. Durchdacht ist die Liste schon. Nur halt nicht für den Outdoor Fall.
    Evt. Setzt du dich mal mit denen Zusammen und besserst das auch für den Outdoor Fall zusammen. So unendlich viel muss da ja nicht zusätzlich rein.

  14. Da sitzen SIE die Schreibtischbeamten und bringen für viel Geld (Steuergeld) einen Vorschlag zum Überleben für rund 80-Mio Menschen. Unkompetent wie auf ganzer Linie. Hast Du gut gemacht lieber Mattin

  15. Würde auf jeden Fall noch ein Messer mit Feuerstahl und Schleifstein mitnehmen und vielleicht noch ein kleines Beil und klappsäge
    Und ganz wichtig WASSERFILTER‼️☝🏻

  16. Wie siehts denn aus, haste auch Notfallration, Wasser, evtl. Medikamente für den Hund? Die wirste ja nicht zuhause lassen. 👍🏻

  17. Das ist nicht für draussen gedacht… sondern zur unterbringung bei freunden/freiwilligen oder in hallen… deutschland geht halt nichtmal bei katastrophen davon aus das leute draussen schlafen… das ist ein ding was Deutschland nur alllzugerne übersieht.

  18. Vor allem wenn man sich den Rucksack griffbereit packen soll, kann man sich ja Sachen für den Rucksack kaufen ( zum Beispiel ein Tarp, Paracord und Messer) dann hat man ja auch Materialien zum Shelter bauen

  19. Danke für das tolle Video!

    ich lese gerade das Buch "Survival für Anfänger" von Thomas Gast, einem Ex Fremdenlegionär.

    Das Buch kann ich wirklich empfehlen, der Autor weiß ganz genau worüber er schreibt… Schließlich war er mehrere Male in Kampf- und Survival-Situationen… und das in echten.

  20. Hm, also ich hab mir letztes Jahr den fertig gepackten Fluchtrucksack von Ready24 gekauft. Da sind dann auch ein Wasserfilter, Notfallbrenner, Multitool, Kurbelradio etc drin.

  21. Moinsen mattin, ich habe nicht alle Kommentare durchgelesen. Aber ich würde auch immer ein seil oder Band mitzunehmen. Nimmt keinen Platz weg, hilft aber mega. Gruß

  22. Schon krass, dass sich jemand die Mühe macht eine so professionelle Anleitung bereit zu stellen um letztendlich die Menschen mit einem untauglichen Set in Sicherheit zu wiegen. Messer/Zange unverzichtbar.

  23. Mattin,
    Ohne Mist.
    Mach doch mal einen eigenen Vorschlag für die Checkliste und zieh es dann noch im Winter mal durch.
    Das wär Mega Geil.

    Und alles muss natürlich so sein das es monatelang einfach im Keller griffbereit liegt.

Leave a comment

Your email address will not be published.